folge uns zu facebook

< Mai 2018 >
So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Budo-Kampfkunst-Center > Einblicke Artikel > Gürtelprüfung der Karatekas ab 14 Jahren ...

November 2011 - Trainingsfleiß und solide Ausbildung wurden belohnt

Karate
Unser Bild zeigt die Prüflinge und Senseis

Shorin Ryu Karate Kampfkunst, Sport und Selbstverteidigung für jedermann- 16 Chamer und Further Karatekas meisterten die Gürtelprüfung.

Cham. 16 Shorin Ryu Karatekas im Alter von 14 – 46 Jahren vom Budo Kampfkunst Center-Donhauser haben sich in monatelanger intensiver Vorbereitung auf die anstehende Kyu-Gürtelprüfung vorbereitet.
Der vorgeschriebene Prüfungsmodus beinhaltet je nach Gürtelgrad folgende Bereiche: Kihon Renshu (Karategrundschule), Zenshin Kotai (Karate-Kombinationstechniken), Ippon-Kumite (Karate-Partnerübungen), KATA (Imaginärer Kampf), Jiyu-Kumite (Freikampf) sowie Theorie (Geschichte d. Karate). Aufgeteilt in zwei Leistungsgruppen wurden nacheinander die Prüfungsbereiche im Wechsel abgearbeitet. Durch die entstanden kurzen Verschnauf- und Erholungspausen konnten sich die Prüflinge immer wieder auf höchstes Niveau ranarbeiten. Abends kurz vor 21 Uhr hatte sich die lange Vorbereitungszeit, der Fleiß, die Ausdauer und Selbstdisziplin der Angetretenen positiv bestätigt. Trotz des bis zu 32 Jahren Altersunterschied und der Anstrengungen, herrschte unter den Prüflingen eine tolle Zusammengehörigkeits-Stimmung, was sich sehr positiv auf das Ergebnis auswirkte. Die Prüfer Sensei Horst (lizenzierter BKB-Prüfer) und Beisitzer Sensei Roland waren vom hohem Leistungsniveau beeindruckt. Jedoch wurde jedem Prüflinge klar, dass je höher die Gürtelgraduierung desto mehr fordert die Kampfkunst einem. Und so konnte sich alle gegenseitig zu ihren Leistungen beglückwünschen und sich über folgende Gradierung freuen: Mathes Julia, Böhm Brigitte, Weeth Andreas, Heitzer Helmut zum 8. Kyu(Gelbgurt). Scheck-Träger Barbara, Zollner Franz, Hirsch Markus, Heitzer Michael und Huber Christian  zum 7. Kyu (Orangegurt). Weingärtner Sarah zum 6. Kyu(Grüngurt). Lex Maximilian, Maurer Andreas, Schall Kevin zum 5. Kyu(Blaugurt). Schmaderer Daniela, Klonus Mikey, Liebl Christian zum 4. Kyu(Violettgurt).
Die Senseis (FÜL-BKB-Karate) des Budo Kampfkunst Center unter der Führung von Sensei Horst Donhauser geben sich große Mühe ihr in Jahre bzw. Jahrzehnten angesammeltes Wissen den Interessierten zu vermitteln.  Den Sinn und Zweck einer Kampfkunst ist nicht Gürteljagd (alle 3 Monate eine neue Farbe), sondern eine solide über Jahre andauernde Ausbildung mit Werten wie, Gesundheit, Konzentration, Durchhaltevermögen, Hilfsbereitschaft, Selbstbehauptung in Verbindung mit dem technischen Verständnis der Techniken der Kampfkunst.

Zurück